Wer hat die längere Nase?

Heute war so ein schöner Tag. Ich habe kein Foto, was ich wirklich schade finde, da ich sowas immer gerne mit einem Foto unterstreiche, aber vielleicht kann man ein wenig an meinem Tag mitteilnehmen, wenn ich es nur gut beschreibe:

Der Wecker klingelte, das war kein schöner Start, aber trotzdem freute ich mich aufzustehen. Es war schon sehr warm und die Kinder plantschten bereits draußem im Kinderpool. Ich machte mich schnell fertig und fuhr nur ein paar Straßen weiter zu Jule.

Sie wartete bereits, also konnte es losgehen. Unsere kleine, schnell geplante Reise begann.
Erste Station: Müggelsee. Zweite Station kommt noch. Meer sehen!
Der Roller spielte eine Melodie, so kam es einem vor. Wir wahren wohl nicht die Einzigen, die sich auf das kühle Nass freuten.
Endlich angekommen, suchten wir uns am Strand ein kleines Plätzchen und setzten uns bei Mövengeschrei, Wellenrauschen und Salzwasser an einen kleinen Steg. Naja ganz so Meer war es nicht, aber wir genossen die Sonne, die Zweisamkeit und entspannten.
Jule ging ins Wasser – ich musste außerhalb auf sie warten, da nach meinem kleinen Unfall mit dem Roller, mein Fuß, Knie und Hand noch mit Schürfwunden bedeckt war und ist.

Irgendwann nach langem Sonnenbaden fuhren wir zu ihr.
„Wir“ kochten uns leckeres Essen à la Schnitzel mit Gemüse und horchten der ach so wundervollen Musik und verglichen unseren Geschmack. Die Haare wurden gekürzt, ein kurzes Nickerchen wurde eingelegt, Gitarrenklänge sind noch immer in meinem Ohr und es wurde über allerlei gelacht und geredet.

Wundergut oder so war dies! 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s